Skip to main content

Welches Rasiermesser eignet sich für Anfänger?

Ein Rasiermesser-Kauf scheint auf den ersten Blick sehr schwierig, da es viele Dinge zu beachten gibt. Schließlich willst du ein Rasiermesser kaufen, welches höchsten Qualitätsansprüchen genügt und dich im besten Fall ein Leben lang begleitet. Es soll dich rasieren und nicht verletzen. Als Rasiermesser-Anfänger gibt es zunächst viele Fragen.

Aber eigentlich ist die richtige Auswahl einfacher als du denkst, sofern du auf folgende Punkte achtest:

  • Klingenbreite
  • Klingenkopf
  • Klingenschliff

Klingenbreite

Die Klingenbreite bei einem Rasiermesser beeinflusst den Umgang beim Rasieren in schwierigen Bereichen z. B. die Region unter der Nase. Schmale Klingen sind gut geeignet für feine Konturarbeit, während breite Messer bestens großflächig arbeiten. Am besten eignet sich anfangs die gesunde Mitte – nicht zu schmal und nicht zu breit. Als Anfänger empfiehlt sich eine Klingenbreite von 5/8 Zoll.

Die Breite einer Klinge wird in 1/8- Zoll Schritten angegeben. Die gängigsten Rasiermesser haben Klingen mit einer Breite von 3/8 Zoll bis 7/8 Zoll. Mit einem 5/8-Messer wählst du einen guten Kompromiss. Ein solches Rasiermesser ist ein Allround-Talent und ist mit etwas Übung für alle Gesichtsregionen bestens verwendbar.

Klingenkopf

Der Klingenkopf bezeichnet die Form am Klingenende. Hier solltest du darauf achten, ein Rasiermesser mit Rundkopf zu kaufen. Alle anderen Varianten besitzen ein auslaufendes/spitzes Ende der Schneidkante, was gerade bei Anfängern schnell zu Schnittverletzungen z. B. am Ohrläppchen führen kann.

Klingenschliff

Der Klingenschliff hat entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Rasur. Er ist unter anderem für die extreme Schärfe eines Rasiermessers verantwortlich.

Als Einsteiger solltest du Messer mit Hohlschliff kaufen. Der hohle Schliff macht die Klinge flexibel und biegsam. So ist eine besonders gute Rasur in allen Gesichtsbereichen gewährleistet. Solche geeigneten Rasiermesser mit hohlen Klingen sollten die Bezeichnung halbhohl oder noch besser vollhohl (auch 1/2 hohl oder 1/1 hohl) aufweisen.

Nach einer Faustregel sagt man: je hohler der Schliff, desto hochwertiger das Rasiermesser.

Auf jeden Fall solltest du als Anfänger Rasiermesser mit einem derben Schliff (auch Beil genannt) meiden. Diese sind relativ starr und können anfangs zu der einen oder anderen Schnittverletzung führen.
Rasiermesser Kaufen - Empfehlung für Anfänger

Klingenmaterial

Beim Material der Klinge gibt es die Auswahl zwischen Edelstahl und Carbonstahl (auch Kohlenstoffstahl genannt). Der kleine Vorteil von Edelstahl ist, dass dieser Stahl rostfrei bleibt. Diese Tatsache erleichtert die Klingenpflege erheblich. Der Carbonstahl dagegen ist wesentlich härter und ermöglicht wesentlich bessere Klingen und lässt sich besser schärfen, allerdings neigt er bei schlechter Pflege zu Rost.

Auch als Einsteiger in die Messer-Rasur solltest du zum hochwertigen Carbonstahl greifen. Die Rostanfälligkeit lässt sich durch Einölen der Klinge nach der Rasur leicht verhindern.

 


Das richtige Rasiermesser kaufen – Anfänger-Empfehlung

Unter Berücksichtigung der zuvor genannten Kriterien für Klinge, Schliff und Material gibt es folgende Rasiermesser, die sich gut für Einsteiger in die Messer-Rasur eignen.

Diese Rasiermesser werden gerne Anfängern empfohlen. Sie sind trotz ihres relativ geringen Preises qualitativ sehr hochwertig und stammen allesamt aus von erstklassigen Messermanufakturen.

Böker King Cutter

Das Rasiermesser aus dem Traditionshaus Böker eignet sich trotz seines imposanten Produktnamens gut für Einsteiger. Die Klinge ist beste Solinger Qualitätsarbeit. Mit einer Klingenbreite von 5/8 Zoll und einem halbhohlen Schliff bringt das Messer für den Anfang alles mit was für eine perfekte Rasur benötigt wird.

Die Griffschalen aus schwarzem Kunststoff liegen gut in der Hand und das Rasiermesser ist bestens verarbeitet und sieht dabei noch sehr gut aus.

Dovo Cellidur

Die Firma Dovo hat eines der günstigsten Rasiermesser im Angebot, die für Anfänger gut geeignet sind. Ganz nach gewohnter Solingen-Qualität gibt es hier eine gute 5/8 Zoll-Klinge aus Carbonstahl mit einem halbhohlen Schliff. Die Griffschalen sind aus schwarzem Cellidur-Kunststoff. Die Verarbeitung ist rundum gut und das Messer ist ein robuster Begleiter gerade anfangs beim Erlernen der Vorteile einer Messer-Rasur.

Gerade wegen des Preises deutlich unter hundert Euro wird dieses Rasiermesser oft im Einsteigerbereich empfohlen.

Thiers Issard Le Dandy

Eine klare Empfehlung unter diesen drei Anfänger Rasiermessern ist das Le Dandy aus dem französischen Traditionshaus Thiers Issard. Diese Klingen sind für ihre besondere Härte bekannt. Das mag als Einsteiger noch nicht eine so wichtige Rolle spielen, allerdings hat das Messer auch noch andere Vorzüge.

Als einizges dieser drei Rasiermesser weist es einen vollhohlen Schliff auf. Die Klingenbreite von 5/8 Zoll ist, wie beschrieben, für Anfänger sehr gut geeignet. Der Gesamteindruck zeigt ein sehr hochwertig verarbeitetes Messer in bester Qualität. Selbst die schwarzen Kunststoff-Griffschalen machen einen äußerst edlen Eindruck.

In dieser Preisklasse ist dieses Rasiermesser eine deutliche Empfelung wert.

Anfänger Empfehlung Rasiermesser 5/8 Zoll Thiers Issard „Le Dandy“

115,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Eine Zeitfrage

Mit dem Kauf eines Rasiermessers erwirbst du nicht nur ein schönes Stück Tradition, sondern du solltest dir auch bewusst sein, dass dich eine Rasiermesser-Rasur in die Pflicht nimmt.

Für eine ordentliche Rasur musst du gerade am Anfang ordentlich Zeit einplanen. Das Rasieren mit dem Messer ist ein kleines Ritual. Du musst dich und das Rasiermesser vorbereiten, in aller Konzentration rasieren und Haut als auch Messer nach der Rasur pflegen.

Hektik und Schnelligkeit ist hier unangebracht und erhöhen nur unnötig die Verletzungsgefahr und Hautirritationen. Auch das Rasiermesser leidet und verringert so seine Lebensdauer.

Gerade als Einsteiger gilt: Übung macht den Meister. Du wirst dich vermutlich sehr schnell an das Rasier-Ritual gewöhnen und mit der Zeit immer besser werden.

Wer bereits Erfahrungen mit Nassrasieren hat, weiß bereits, wie und wo die Problembereiche im Gesicht bearbeitet werden müssen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du als Nassrasierer vielleicht schon im Besitz von Zubehör wie z. B. Rasierpinsel und Rasierschaum bist.

benötigtes Zubehör

Für eine sachgerechte Verwendung eines Rasiermessers benötigst du noch einen sogenannten Abziehriemen. Vor jeder Rasur wird das Messer auf dem Lederriemen abgezogen. Dieser Vorgang richtet den Grat der Schneide auf und bringt die Klinge vor der Rasur in Schuss. Das ist allerdings nicht mit dem Schärfen zu verwechseln.

Erst nach einiger Zeit wirst du auch einen Schleifstein brauchen, um durch gekonntes Nachschleifen das Messer zu alter Schärfe zurückzuführen. Bei sachgerechter Benutzung und Pflege hält die Klinge ihre Schärfe allerdings erstaunlich lange, ohne nachgeschliffen werden zu müssen.

Wann du ein Rasiermesser kaufst, solltest du auf den Zusatz rasierfertig oder rasurfertig achten. Das bedeutet, dass die Klinge vom Hersteller bereits so scharf geschliffen ist, dass du sofort loslegen kannst.

Ansonsten solltest du bedenken, dass du als Rasiermesser-Besitzer noch bestimmtes Zubehör benötigst. Dazu zählen:

  • Rasierpinsel
  • Rasierschaum
  • Abziehriemen
  • Stein zum Schärfen
  • Rasierspiegel
  • Rasierhandtuch

Zwar erscheinen diese Anschaffungen auf den ersten Blick in ihrer Gesamtheit etwas teuer, aber am Ende zahlt es sich aus, da das Zubehör in der Regel lebenslang hält.